Die G.C. Pon Stiftung ermöglichte Ruzica Zajec eine Studiumszeit in New York

International Studio & Curatorial Program (ISCP)

30. Mai bis 01. Juli 2016


Erfahrungsbericht: Das Internationale Studio & Kuratorium Programm (ISCP) unterstützt die kreative Entwicklung von Künstlern und Kuratoren und fördert den Austausch über Residenzen und öffentliche Programme.

ISCP befindet sich in East Williamsburg, Brooklyn. Das Atelier befand sich in der ersten Etage und hatte einen großen Arbeitstisch. Die riesigen Fenster ließen die Sonne ungehindert in den Atelierraum ein. In diesem Fall war die Klimaanlage eine gute Lösung. Die Geräuschkulisse war immer und überall vorhanden. Ich habe mich sehr schnell daran gewöhnt und fügte mich in dieses Geschehen ein. Die Menschen in ISCP waren sehr freundlich und ich fühlte mich gut aufgehoben in dieser Welt, wo es nur um die Kunst ging.

Die ISCP hat ein sehr spannendes Programm vorbereitet. Fast täglich wurde etwas angeboten: Künstlergespräche, gemeinsame Galeriebesuche, Gespräche mit den Kuratoren sowie Präsentationen. In der Zeit meines Aufenthalts in ISCP habe ich mit Zellophan, Zeitungspapier und Papier gearbeitet. Es entstanden einige Objekte und eine Zeichnungsserie. Außerdem habe ich mich mit Fotografieren beschäftigt. Insbesondere war ich von den Spiegelungen in Schaufenstern fasziniert, sowie von Motiven die ich durch transparente Materialien sehen konnte.

Die Gespräche mit Künstlerkollegen und Kuratoren haben mir die Möglichkeit gegeben, über meine Arbeit von einem anderen Standpunkt nachzudenken und gaben mir Impulse um neue Arbeitsansätze zu entwickeln.
Meine Zeit in New York war sehr lehrreich, erfüllt von unzähligen Eindrücken und besonderen Begegnungen.

 

Ruzica Zajec
 

1
1
press to zoom
2
2
press to zoom
3
3
press to zoom